Domain verflechtungen.de kaufen?
Wir ziehen mit dem Projekt verflechtungen.de um. Sind Sie am Kauf der Domain verflechtungen.de interessiert?
Schicken Sie uns bitte eine Email an
domain@kv-gmbh.de oder rufen uns an: 0541-76012653.
Produkte zum Begriff Kollektivvertrag:

Verflechtungen  Gebunden
Verflechtungen Gebunden

Die 74. Frühjahrstagung des Instituts für Neue Musik und Musikerziehung thematisierte die bei KomponistInnen verstärkt zu beobachtende Konzentration auf Übergänge zwischen Musik und Sprache.

Preis: 30.00 € | Versand*: 0.00 €
Russisch-deutsche Verflechtungen (Asadowski, Konstantin)
Russisch-deutsche Verflechtungen (Asadowski, Konstantin)

Russisch-deutsche Verflechtungen , Ausgewählte Beiträge zur Literatur- und Kulturgeschichte des 19. und 20. Jahrhunderts. Herausgegeben von Fedor Poljakov und Natalia Bakshi , Bücher > Bücher & Zeitschriften , Erscheinungsjahr: 20220304, Produktform: Kartoniert, Titel der Reihe: Schriftenreihe des Instituts für russisch-deutsche Literatur- & Kulturbeziehungen an der RGGU Moskau#24#, Autoren: Asadowski, Konstantin, Redaktion: Poljakov, Fedor~Bakshi, Natalia, Keyword: Kulturtransfer; deutsch-russische Beziehungen; Rezeption deutscher Kultur; deutschsprachige Autoren in der russischen Kultur; Cultural transfer; German-Russian relations; reception of German culture; German-speaking authors in Russian culture, Warengruppe: HC/Literaturwissenschaft/Allgemeines, Lexika, Fachkategorie: Literaturwissenschaft, allgemein, Text Sprache: ger, Seitenanzahl: XIX, Seitenanzahl: 389, UNSPSC: 49019900, Warenverzeichnis für die Außenhandelsstatistik: 49019900, Verlag: Brill I Fink, Verlag: Brill I Fink, Verlag: Brill | Fink, Länge: 235, Breite: 155, Höhe: 29, Gewicht: 694, Produktform: Kartoniert, Genre: Geisteswissenschaften/Kunst/Musik, Genre: Geisteswissenschaften/Kunst/Musik, Alternatives Format EAN: 9783846766767, Herkunftsland: DEUTSCHLAND (DE), Katalog: deutschsprachige Titel, Katalog: Gesamtkatalog, Unterkatalog: AK, Unterkatalog: Bücher, Unterkatalog: Hardcover, Unterkatalog: Lagerartikel,

Preis: 99.00 € | Versand*: 0 €
Russisch-Deutsche Verflechtungen - Konstantin Asadowski  Kartoniert (TB)
Russisch-Deutsche Verflechtungen - Konstantin Asadowski Kartoniert (TB)

Konstantin Asadowski hat sich sein Leben lang mit den deutsch-russischen Kulturverbindungen befasst. Seine wichtigsten Beiträge zu diesem Thema finden sich in diesem Band. Konstantin Asadowski ist ein glorreicher Vertreter der weltberühmten russischen Intelligenzia die zum ständigen Opfer der kommunistischen Machthaber im Laufe von 70 Jahren wurde so Efim Etkind 1990. Seine Inhaftierung 1980-1982 im sowjetischen GULAG führte zu einer großen Resonanz unter westlichen Intellektuellen. In Deutschland setzten sich unter anderen Heinrich Böll und Lev Kopelev für seine Freilassung ein; in den USA war es vor allem Joseph Brodsky der 1981 in The New York Review of Books einen Artikel über Asadowski und seinen Fall veröffentlichte. Später während der Zeit der Perestroika wurde Asadowski rehabilitiert und als Opfer der politischen Verfolgungen anerkannt.

Preis: 99.00 € | Versand*: 0.00 €
Norman Connections - Normannische Verflechtungen Zwischen Skandinavien Und Dem Mittelmeer  Gebunden
Norman Connections - Normannische Verflechtungen Zwischen Skandinavien Und Dem Mittelmeer Gebunden

Forschung trifft Ausstellung. In zwei Bänden - einem wissenschaftlichen Aufsatzband und einem Katalogband - präsentieren die Reiss-Engelhorn-Museen die Vielfalt und den Facettenreichtum der normannischen Welt die von Skandinavien nach Osteuropa über das westliche Europa bis ans Mittelmeer reichte.

Preis: 35.00 € | Versand*: 0.00 €

Wer macht den Kollektivvertrag?

Der Kollektivvertrag wird zwischen den Arbeitgeberverbänden und den Gewerkschaften ausgehandelt. Diese Verhandlungen finden auf Br...

Der Kollektivvertrag wird zwischen den Arbeitgeberverbänden und den Gewerkschaften ausgehandelt. Diese Verhandlungen finden auf Branchenebene statt und regeln die Arbeitsbedingungen für die Beschäftigten in einem bestimmten Wirtschaftszweig. Der Kollektivvertrag legt unter anderem Mindestlöhne, Arbeitszeiten, Urlaubsansprüche und Kündigungsfristen fest. Er ist für alle Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in der jeweiligen Branche verbindlich und gilt für einen festgelegten Zeitraum. Wer letztendlich den Kollektivvertrag abschließt, hängt von den Verhandlungspartnern und den jeweiligen gesetzlichen Regelungen ab.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Gewerkschaft Arbeitgeber Verhandlung Arbeitnehmer Regierung Tarifvertrag Arbeitsrecht Arbeitskampf Sozialpartner Arbeitsmarkt

Ist ein Kollektivvertrag verpflichtend?

Ein Kollektivvertrag ist in der Regel verbindlich für alle Arbeitgeber und Arbeitnehmer, die unter den Geltungsbereich des Vertrag...

Ein Kollektivvertrag ist in der Regel verbindlich für alle Arbeitgeber und Arbeitnehmer, die unter den Geltungsbereich des Vertrags fallen. Das bedeutet, dass die im Kollektivvertrag festgelegten Regelungen und Bestimmungen für alle Parteien verpflichtend sind. Arbeitgeber müssen sich an die darin festgelegten Arbeitsbedingungen halten, während Arbeitnehmer Anspruch auf die im Vertrag festgelegten Rechte und Leistungen haben. Es ist wichtig zu beachten, dass ein Kollektivvertrag nur dann verpflichtend ist, wenn er für die jeweilige Branche oder den jeweiligen Wirtschaftszweig gilt. Es ist ratsam, sich über die geltenden Kollektivverträge zu informieren, um sicherzustellen, dass man die entsprechenden Regelungen einhält.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Verpflichtend Arbeitsvertrag Tarifvertrag Arbeitgeber Arbeitnehmer Gesetzlich Mindestlohn Branchen Gewerkschaft Arbeitsbedingungen

Wer verhandelt Kollektivvertrag Österreich?

Der Kollektivvertrag in Österreich wird zwischen den Arbeitgeberverbänden und den Gewerkschaften verhandelt. Dabei vertreten die A...

Der Kollektivvertrag in Österreich wird zwischen den Arbeitgeberverbänden und den Gewerkschaften verhandelt. Dabei vertreten die Arbeitgeberverbände die Interessen der Unternehmen und die Gewerkschaften die Interessen der Arbeitnehmer. Die Verhandlungen finden auf Branchenebene statt und regeln unter anderem Arbeitsbedingungen, Löhne und Arbeitszeiten. Ziel ist es, faire Bedingungen für alle Beschäftigten in einer Branche zu schaffen und soziale Standards zu gewährleisten. Letztendlich müssen sich beide Seiten auf einen gemeinsamen Kollektivvertrag einigen, der dann für alle Beschäftigten in der Branche verbindlich ist.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Tarifverhandlungen Löhne Arbeitszeit Kündigungsschutz Sozialleistungen Bildung Frauenquote Gleichstellung Mindestlohn

Wer ist Kollektivvertrag angehörig?

Der Kollektivvertrag ist eine Vereinbarung zwischen Arbeitgeberverbänden und Gewerkschaften, die die Arbeitsbedingungen für eine b...

Der Kollektivvertrag ist eine Vereinbarung zwischen Arbeitgeberverbänden und Gewerkschaften, die die Arbeitsbedingungen für eine bestimmte Branche oder Berufsgruppe regelt. Arbeitnehmer, die in einem Unternehmen tätig sind, das an den Kollektivvertrag gebunden ist, profitieren von den darin festgelegten Regelungen, wie z.B. Mindestlöhne, Arbeitszeiten, Urlaubsansprüche und Kündigungsfristen. Somit sind Arbeitnehmer, die in einem solchen Unternehmen beschäftigt sind, automatisch dem Kollektivvertrag angehörig. Dies bietet den Arbeitnehmern einen gewissen Schutz und sorgt für faire Arbeitsbedingungen in der jeweiligen Branche.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Gewerkschaft Kollektivvertrag Lohnfortzahlung Krankengeld Urlaub Arbeitszeit Leistungen Versicherungen Mitbestimmung

Chancen Und Risiken Weltwirtschaftlicher Verflechtungen. Ab Abiturjahrgang 2024  Kartoniert (TB)
Chancen Und Risiken Weltwirtschaftlicher Verflechtungen. Ab Abiturjahrgang 2024 Kartoniert (TB)

Mit unseren aktuellen Themenheften bereiten Sie Ihre Schülerinnen und Schüler optimal auf das Zentralabitur in Politik Wirtschaft und Sozialkunde vor. Dieses Themenheft enthält alle Inhalte des Gegenstandsbereiches Chancen und Risiken weltwirtschaftlicher Verflechtungen. Es orientiert sich 1:1 am Kerncurriculum für die Sekundarstufe II in Niedersachsen.Schwerpunkte: Ökonomische Globalisierung Außenhandelspolitik und Handelsregime

Preis: 11.95 € | Versand*: 0.00 €
politik. wirtschaft. gesellschaft. Chancen und Risiken weltwirtschaftlicher Verflechtungen. ab Abiturjahrgang 2024
politik. wirtschaft. gesellschaft. Chancen und Risiken weltwirtschaftlicher Verflechtungen. ab Abiturjahrgang 2024

politik. wirtschaft. gesellschaft. Chancen und Risiken weltwirtschaftlicher Verflechtungen. ab Abiturjahrgang 2024 , Themenheft für das Kurssemester 13.2 Klasse 13 , Bücher > Bücher & Zeitschriften , Erscheinungsjahr: 20231016, Produktform: Kartoniert, Titel der Reihe: politik. wirtschaft. gesellschaft. Ausgabe für Niedersachsen ab 2018##, Seitenzahl/Blattzahl: 119, Keyword: Gesamtschule; Gymnasium; Politik - Wirtschaft; Politik / Gesellschaft / Wirtschaft; Stadtteilschule; Themenhefte; Wirtschaft, Fachschema: Politische Bildung / Schulbuch~Gemeinschaftskunde~Sozialkunde, Bildungsmedien Fächer: Politik, Sozialkunde, Gemeinschaftskunde, Fachkategorie: Schule und Lernen: Wirtschaftswissenschaften, Region: Hamburg~Niedersachsen, Bildungszweck: für die Sekundarstufe I~für die Sekundarstufe II~Für die Gesamtschule~Für das Gymnasium, Altersempfehlung / Lesealter: 23, Genaues Alter: ABI, Fachkategorie: Unterricht und Didaktik: Sozialwissenschaften, Text Sprache: ger, Verlag: Klett Ernst /Schulbuch, Verlag: Klett, Produktverfügbarkeit: 02, Länge: 290, Breite: 206, Höhe: 6, Gewicht: 364, Produktform: Kartoniert, Genre: Schule und Lernen, Genre: Schule und Lernen, Herkunftsland: DEUTSCHLAND (DE), Katalog: deutschsprachige Titel, Katalog: Gesamtkatalog, Katalog: Kennzeichnung von Titeln mit einer Relevanz > 30, Katalog: Lagerartikel, Book on Demand, ausgew. Medienartikel, Schulform: Sekundarstufe II, Gesamtschule, Gymnasium, Orientierungsstufe bzw. Klasse 5/6 an Grundschulen in Berlin und Brandenburg, Sekundarschule (alle kombinierten Haupt- und Realschularten), Schulformübergreifend, Bundesländer: Hamburg, Niedersachsen, Unterkatalog: AK, Unterkatalog: Bücher, Unterkatalog: Hardcover, Unterkatalog: Lagerartikel, Unterkatalog: Schulbuch,

Preis: 11.95 € | Versand*: 0 €
Forme ibride e intrecci intermediali / Hybridisierung der Formen und intermediale Verflechtungen
Forme ibride e intrecci intermediali / Hybridisierung der Formen und intermediale Verflechtungen

Forme ibride e intrecci intermediali / Hybridisierung der Formen und intermediale Verflechtungen , Da Giotto e Dante alla narrativa e alla docufiction contemporanee / Von Giotto und Dante bis zur Gegenwartsnarrativik und Doku-Fiktion , Bücher > Bücher & Zeitschriften

Preis: 56.95 € | Versand*: 0 €
González Volz, Hannah: Postkoloniale Verflechtungen. Migration und Rassismus in der italienischen Landwirtschaft
González Volz, Hannah: Postkoloniale Verflechtungen. Migration und Rassismus in der italienischen Landwirtschaft

Postkoloniale Verflechtungen. Migration und Rassismus in der italienischen Landwirtschaft , Bücher > Bücher & Zeitschriften

Preis: 52.95 € | Versand*: 0 €

Für wen gilt kein Kollektivvertrag?

Für selbstständige Unternehmer gilt in der Regel kein Kollektivvertrag, da sie ihre Arbeitsbedingungen und Gehälter selbst festleg...

Für selbstständige Unternehmer gilt in der Regel kein Kollektivvertrag, da sie ihre Arbeitsbedingungen und Gehälter selbst festlegen. Auch leitende Angestellte, die überwiegend eigenverantwortlich arbeiten und Personalverantwortung tragen, fallen oft nicht unter einen Kollektivvertrag. Zudem können bestimmte Branchen oder Betriebe von der Kollektivvertragsregelung ausgenommen sein, wenn sie beispielsweise tarifliche Sonderregelungen haben. Praktikanten, Volontäre und geringfügig Beschäftigte sind ebenfalls oft nicht durch einen Kollektivvertrag abgedeckt. Insgesamt gibt es also verschiedene Ausnahmen und Sonderregelungen, für die kein Kollektivvertrag gilt.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Selbstständige Freiberufler Manager Geschäftsführer Führungskräfte Unternehmer Selbständige Leitende Vorstände Gesellschafter

Wer schließt einen Kollektivvertrag ab?

Ein Kollektivvertrag wird zwischen einer Gewerkschaft und einem Arbeitgeberverband abgeschlossen. Diese beiden Parteien vertreten...

Ein Kollektivvertrag wird zwischen einer Gewerkschaft und einem Arbeitgeberverband abgeschlossen. Diese beiden Parteien vertreten die Interessen der Arbeitnehmer und Arbeitgeber in einer bestimmten Branche oder Region. Der Kollektivvertrag regelt die Arbeitsbedingungen, wie zum Beispiel Löhne, Arbeitszeiten, Urlaubsansprüche und Kündigungsfristen. Er gilt dann für alle Arbeitnehmer, die unter den Geltungsbereich des Vertrags fallen, unabhängig davon, ob sie Mitglied der Gewerkschaft sind oder nicht. Durch den Kollektivvertrag sollen faire und einheitliche Arbeitsbedingungen für alle Beschäftigten in der Branche gewährleistet werden.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Tarifverträge Kollektive Lohndurchschnitt Kündigungsschutz Arbeitszeitregelungen Urlaub und Freizeit Bildungs- und Fortbildungschancen Gesundheitsschutz Sicherheit am Arbeitsplatz Kollektive Arbeitsrechtskontrakte

Wo wird der Kollektivvertrag veröffentlicht?

Der Kollektivvertrag wird in der Regel von den Sozialpartnern, also den Gewerkschaften und Arbeitgeberverbänden, ausgehandelt. Nac...

Der Kollektivvertrag wird in der Regel von den Sozialpartnern, also den Gewerkschaften und Arbeitgeberverbänden, ausgehandelt. Nach der Unterzeichnung wird der Kollektivvertrag beim Arbeits- und Sozialministerium hinterlegt. Dort kann er von den betroffenen Arbeitnehmer:innen und Arbeitgebern eingesehen werden. Zudem wird der Kollektivvertrag oft auf den Websites der jeweiligen Gewerkschaften und Arbeitgeberverbände veröffentlicht. Arbeitnehmer:innen können auch ihren Betriebsrat oder die Personalabteilung um Informationen zum Kollektivvertrag bitten.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Veröffentlichung Kollektivvertrag Arbeitsrecht Arbeitgeber Arbeitnehmer Tarifvertrag Gesetz Internet Aushang Betrieb

Wie hoch ist der Kollektivvertrag?

"Wie hoch ist der Kollektivvertrag?" ist eine Frage, die sich auf die festgelegten Mindestlöhne und -gehälter bezieht, die in eine...

"Wie hoch ist der Kollektivvertrag?" ist eine Frage, die sich auf die festgelegten Mindestlöhne und -gehälter bezieht, die in einem bestimmten Wirtschaftszweig oder Unternehmen gelten. Der Kollektivvertrag wird zwischen Arbeitgeberverbänden und Gewerkschaften ausgehandelt und regelt unter anderem die Arbeitsbedingungen, Arbeitszeiten, Urlaubsansprüche und Lohn- bzw. Gehaltsstrukturen. Die Höhe des Kollektivvertrags variiert je nach Branche, Region und Position innerhalb des Unternehmens. Es ist wichtig, dass Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer über ihre Rechte und Ansprüche gemäß dem Kollektivvertrag informiert sind, um faire Arbeitsbedingungen sicherzustellen.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Gehalt Tarif Vergütung Lohn Entlohnung Gehaltsverhandlung Mindestlohn Branchentarifvertrag Arbeitsvertrag Gewerkschaft

Soviet And Post-Soviet Politics And Society / Verflechtungen Der Deutschen Und Russischen Zeitgeschichte - Boris Chavkin  Gebunden
Soviet And Post-Soviet Politics And Society / Verflechtungen Der Deutschen Und Russischen Zeitgeschichte - Boris Chavkin Gebunden

Die deutsch-sowjetischen Beziehungen zählen zu den tragischen Kapiteln des 20. Jahrhunderts weshalb die Beseitigung weißer Flecken in deren Geschichte eine wesentliche Aufgabe zeithistorischer Forschung ist. Der russische Historiker Boris Chavkin zählt in Rußland zu den besten Kennern Deutschlands und der Archivbestände zur deutschen Zeitgeschichte. Seine teilweise aufsehenerregenden Archivfunde trugen zur Beantwortung verschiedener offener Fragen bei. Dies betrifft etwa die Hintergründe der Ermordung des deutschen Gesandten in Russland Graf Mirbach am 6. Juli 1918 die Lage der deutschen Kriegsgefangenen in der Sowjetunion die Biographie einer umstrittenen Figur des deutschen Widerstandes Major i.G. Joachim Kuhn oder die Bewertung der deutsch-sowjetischen Geheimabkommen von 1939-41 durch die Kreml-Führung während der Auflösung der Sowjetunion 1989-91. Diese und andere Befunde werden hier in Form einer Ausatz- und Dokumentensammlung nochmals der deutschen Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Preis: 29.90 € | Versand*: 0.00 €
Was verraten literarische Übersetzungen über die komplexen kulturellen und historischen Verflechtungen von Belgien und Deutschland? Zur Beantwortung dieser Frage bezieht Anja van de Pol-Tegge erstmals beide belgischen Ausgangssprachen - Französisch und Niederländisch - in ein innovatives Forschungsformat ein. Durch detaillierte Übersetzungsanalysen von Texten namhafter Autor*innen wie Hugo Claus und Amélie Nothomb gibt sie Aufschluss über epistemische Konfigurationen im deutschen Zielkontext. Über Bilder der Fremdwahrnehmung und Selbstidentifikation bildet sie die Wirkmacht sozio-historischer Diskurse auf belgische Literaturen ab und verdichtet diese zu Tendenzen der Translationsdynamik. (Pol-Tegge, Anja van de)
Was verraten literarische Übersetzungen über die komplexen kulturellen und historischen Verflechtungen von Belgien und Deutschland? Zur Beantwortung dieser Frage bezieht Anja van de Pol-Tegge erstmals beide belgischen Ausgangssprachen - Französisch und Niederländisch - in ein innovatives Forschungsformat ein. Durch detaillierte Übersetzungsanalysen von Texten namhafter Autor*innen wie Hugo Claus und Amélie Nothomb gibt sie Aufschluss über epistemische Konfigurationen im deutschen Zielkontext. Über Bilder der Fremdwahrnehmung und Selbstidentifikation bildet sie die Wirkmacht sozio-historischer Diskurse auf belgische Literaturen ab und verdichtet diese zu Tendenzen der Translationsdynamik. (Pol-Tegge, Anja van de)

Was verraten literarische Übersetzungen über die komplexen kulturellen und historischen Verflechtungen von Belgien und Deutschland? Zur Beantwortung dieser Frage bezieht Anja van de Pol-Tegge erstmals beide belgischen Ausgangssprachen - Französisch und Niederländisch - in ein innovatives Forschungsformat ein. Durch detaillierte Übersetzungsanalysen von Texten namhafter Autor*innen wie Hugo Claus und Amélie Nothomb gibt sie Aufschluss über epistemische Konfigurationen im deutschen Zielkontext. Über Bilder der Fremdwahrnehmung und Selbstidentifikation bildet sie die Wirkmacht sozio-historischer Diskurse auf belgische Literaturen ab und verdichtet diese zu Tendenzen der Translationsdynamik. , Kulturelle und historische Verflechtungen von 1945 bis zur Gegenwart , Bücher > Bücher & Zeitschriften , Erscheinungsjahr: 202301, Produktform: Kartoniert, Beilage: Kt, Titel der Reihe: Interkulturalität. Studien zu Sprache, Literatur und Gesellschaft#25#, Autoren: Pol-Tegge, Anja van de, Seitenzahl/Blattzahl: 322, Abbildungen: 12 Farbabbildungen, 4 SW-Abbildungen, Themenüberschrift: SOCIAL SCIENCE / Popular Culture, Keyword: Allgemeine Literaturwissenschaft; Belgien; Belgium; Cultural History; Cultural Studies; Culture; Deutschland; Dutch; Französisch; French; Germany; Interculturalism; Interkulturalität; Kultur; Kulturgeschichte; Kulturtransfer; Kulturwissenschaft; Language; Literary Studies; Literary Translation; Literatur; Literature; Literaturübersetzung; Mehrsprachigkeit; Multilinguism; Niederländisch; Perception; Rezeption; Sprache; Translation Dynamics; Translationsdynamik, Fachschema: Populärkultur~Trivialkultur, Fachkategorie: Literaturwissenschaft, allgemein, Warengruppe: HC/Geisteswissenschaften allgemein, Fachkategorie: Populäre Kultur, Text Sprache: ger, UNSPSC: 49019900, Warenverzeichnis für die Außenhandelsstatistik: 49019900, Verlag: Transcript Verlag, Verlag: Transcript Verlag, Verlag: Gost, Roswitha, u. Karin Werner, Länge: 236, Breite: 153, Höhe: 24, Gewicht: 554, Produktform: Kartoniert, Genre: Geisteswissenschaften/Kunst/Musik, Genre: Geisteswissenschaften/Kunst/Musik, Herkunftsland: DEUTSCHLAND (DE), Katalog: deutschsprachige Titel, Katalog: Gesamtkatalog, Katalog: Lagerartikel, Book on Demand, ausgew. Medienartikel, Unterkatalog: AK, Unterkatalog: Bücher, Unterkatalog: Hardcover, Unterkatalog: Lagerartikel, WolkenId: 2879590

Preis: 45.00 € | Versand*: 0 €
Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Tourismus - Sonstiges, Note: 1,3, Fachhochschule Worms , Sprache: Deutsch, Abstract: "Fast jeder ist mit jedem verwandt", so charakterisierte Dr. Walter Freyer die Verflechtungen in der deutschen Tourismusindustrie. [Vgl. Freyer, W.: Tourismus, Einführung in die Fremdenverkehrsökonomie, S. 159.] In der Automobil-, Chemie- oder Telekommunikationsindustrie waren bereits die 80er Jahre geprägt durch Unternehmensverbindungen; weltweit agierende Unternehmen schlossen sich zusammen. Es verging kaum ein Tag, an dem nicht über eine mehr oder weniger spektakuläre Fusion berichtet wurde, wie beispielsweise über die von Daimler-Benz und Chrysler oder die der Deutschen Bank und Bankers Trust.
Diese allgemeine Entwicklung machte auch vor der Tourismusbranche nicht halt: Wenn auch etwas verzögert, verglichen mit anderen Branchen, wurde sie in den Neunzigern ebenfalls von diesem Strukturwandel erfasst, der mit Konzentrationsprozessen und einem überproportionalem Wachstum der marktführenden Unternehmen einherging. So übernahm Ende der Neunziger die Preussag-Tochter Hapag-Lloyd die Mehrheit der TUI und die Deutsche Lufthansa AG und Karstadt AG führten die NUR Touristic GmbH und Condor Flugdienst zusammen - die beiden größten integrierten Touristikanbieter Europas entstanden.
Die folgende Arbeit beschäftigt sich mit dem Konzentrationsgrad des deutschen Reiseveranstaltermarktes. Das zweite Kapitel dient der Begriffsdefinition und gewährt einen Überblick über die möglichen Erscheinungsformen und allgemeinen Zielsetzungen von Unternehmenszusammenschlüssen. Im dritten Kapitel wird ein Überblick über den deutschen Reiseveranstaltermarkt sowie dessen Entwicklung gegeben. Hierin findet die heute bestehende Marktstruktur, neben allgemeinen wirtschaftlichen Entwicklungen, ihren Ursprung. Im letzten Teil der Arbeit wird schließlich das Maß an Konzentration anhand der Lorenzkurve und des Gini-Koeffizienten, auf Basis von Umsatzzahlen der Veranstalter, untersucht. Nach einer Bewertung der Ergebnisse schließt die vorliegende Arbeit mit einem Ausblick aus Sicht der Verfasserin ab. (Klären, Cornelia)
Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Tourismus - Sonstiges, Note: 1,3, Fachhochschule Worms , Sprache: Deutsch, Abstract: "Fast jeder ist mit jedem verwandt", so charakterisierte Dr. Walter Freyer die Verflechtungen in der deutschen Tourismusindustrie. [Vgl. Freyer, W.: Tourismus, Einführung in die Fremdenverkehrsökonomie, S. 159.] In der Automobil-, Chemie- oder Telekommunikationsindustrie waren bereits die 80er Jahre geprägt durch Unternehmensverbindungen; weltweit agierende Unternehmen schlossen sich zusammen. Es verging kaum ein Tag, an dem nicht über eine mehr oder weniger spektakuläre Fusion berichtet wurde, wie beispielsweise über die von Daimler-Benz und Chrysler oder die der Deutschen Bank und Bankers Trust. Diese allgemeine Entwicklung machte auch vor der Tourismusbranche nicht halt: Wenn auch etwas verzögert, verglichen mit anderen Branchen, wurde sie in den Neunzigern ebenfalls von diesem Strukturwandel erfasst, der mit Konzentrationsprozessen und einem überproportionalem Wachstum der marktführenden Unternehmen einherging. So übernahm Ende der Neunziger die Preussag-Tochter Hapag-Lloyd die Mehrheit der TUI und die Deutsche Lufthansa AG und Karstadt AG führten die NUR Touristic GmbH und Condor Flugdienst zusammen - die beiden größten integrierten Touristikanbieter Europas entstanden. Die folgende Arbeit beschäftigt sich mit dem Konzentrationsgrad des deutschen Reiseveranstaltermarktes. Das zweite Kapitel dient der Begriffsdefinition und gewährt einen Überblick über die möglichen Erscheinungsformen und allgemeinen Zielsetzungen von Unternehmenszusammenschlüssen. Im dritten Kapitel wird ein Überblick über den deutschen Reiseveranstaltermarkt sowie dessen Entwicklung gegeben. Hierin findet die heute bestehende Marktstruktur, neben allgemeinen wirtschaftlichen Entwicklungen, ihren Ursprung. Im letzten Teil der Arbeit wird schließlich das Maß an Konzentration anhand der Lorenzkurve und des Gini-Koeffizienten, auf Basis von Umsatzzahlen der Veranstalter, untersucht. Nach einer Bewertung der Ergebnisse schließt die vorliegende Arbeit mit einem Ausblick aus Sicht der Verfasserin ab. (Klären, Cornelia)

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Tourismus - Sonstiges, Note: 1,3, Fachhochschule Worms , Sprache: Deutsch, Abstract: "Fast jeder ist mit jedem verwandt", so charakterisierte Dr. Walter Freyer die Verflechtungen in der deutschen Tourismusindustrie. [Vgl. Freyer, W.: Tourismus, Einführung in die Fremdenverkehrsökonomie, S. 159.] In der Automobil-, Chemie- oder Telekommunikationsindustrie waren bereits die 80er Jahre geprägt durch Unternehmensverbindungen; weltweit agierende Unternehmen schlossen sich zusammen. Es verging kaum ein Tag, an dem nicht über eine mehr oder weniger spektakuläre Fusion berichtet wurde, wie beispielsweise über die von Daimler-Benz und Chrysler oder die der Deutschen Bank und Bankers Trust. Diese allgemeine Entwicklung machte auch vor der Tourismusbranche nicht halt: Wenn auch etwas verzögert, verglichen mit anderen Branchen, wurde sie in den Neunzigern ebenfalls von diesem Strukturwandel erfasst, der mit Konzentrationsprozessen und einem überproportionalem Wachstum der marktführenden Unternehmen einherging. So übernahm Ende der Neunziger die Preussag-Tochter Hapag-Lloyd die Mehrheit der TUI und die Deutsche Lufthansa AG und Karstadt AG führten die NUR Touristic GmbH und Condor Flugdienst zusammen - die beiden größten integrierten Touristikanbieter Europas entstanden. Die folgende Arbeit beschäftigt sich mit dem Konzentrationsgrad des deutschen Reiseveranstaltermarktes. Das zweite Kapitel dient der Begriffsdefinition und gewährt einen Überblick über die möglichen Erscheinungsformen und allgemeinen Zielsetzungen von Unternehmenszusammenschlüssen. Im dritten Kapitel wird ein Überblick über den deutschen Reiseveranstaltermarkt sowie dessen Entwicklung gegeben. Hierin findet die heute bestehende Marktstruktur, neben allgemeinen wirtschaftlichen Entwicklungen, ihren Ursprung. Im letzten Teil der Arbeit wird schließlich das Maß an Konzentration anhand der Lorenzkurve und des Gini-Koeffizienten, auf Basis von Umsatzzahlen der Veranstalter, untersucht. Nach einer Bewertung der Ergebnisse schließt die vorliegende Arbeit mit einem Ausblick aus Sicht der Verfasserin ab. , Bücher > Bücher & Zeitschriften , Auflage: 3. Auflage, Erscheinungsjahr: 20070814, Produktform: Kartoniert, Beilage: Paperback, Autoren: Klären, Cornelia, Auflage: 07003, Auflage/Ausgabe: 3. Auflage, Seitenzahl/Blattzahl: 52, Fachschema: Deutschland / Wirtschaft, Technik, Verkehr~Tourismus / Wirtschaft, Warengruppe: HC/Reiseführer/Kunstreiseführer, Fachkategorie: Dienstleistungsgewerbe, Text Sprache: ger, UNSPSC: 49019900, Warenverzeichnis für die Außenhandelsstatistik: 49019900, Verlag: GRIN Verlag, Länge: 210, Breite: 148, Höhe: 5, Gewicht: 90, Produktform: Kartoniert, Genre: Reise, Genre: Reise, eBook EAN: 9783638463386, Herkunftsland: DEUTSCHLAND (DE), Katalog: deutschsprachige Titel, Katalog: Gesamtkatalog, Katalog: Lagerartikel, Book on Demand, ausgew. Medienartikel, Unterkatalog: AK, Unterkatalog: Bücher, Unterkatalog: Hardcover, Unterkatalog: Reiseführer,

Preis: 27.95 € | Versand*: 0 €

Für wen gilt der Kollektivvertrag?

Der Kollektivvertrag gilt für alle Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, die in einem bestimmten Wirtschaftszweig oder einer bestimm...

Der Kollektivvertrag gilt für alle Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, die in einem bestimmten Wirtschaftszweig oder einer bestimmten Branche tätig sind. Er regelt die Arbeitsbedingungen, wie beispielsweise Arbeitszeiten, Urlaubsanspruch, Lohnhöhe und Kündigungsfristen. Der Kollektivvertrag wird zwischen den Arbeitgeberverbänden und Gewerkschaften ausgehandelt und ist für alle Unternehmen in der Branche verbindlich. Er soll sicherstellen, dass faire und einheitliche Arbeitsbedingungen für alle Beschäftigten gelten.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Arbeitnehmer Unternehmen Branche Tarifvertrag Rechte Pflichten Arbeitgeber Arbeit Lohn Vereinbarung.

Wo gibt es keinen Kollektivvertrag?

In vielen Ländern gibt es Branchen, in denen kein allgemein verbindlicher Kollektivvertrag existiert. Das bedeutet, dass Arbeitgeb...

In vielen Ländern gibt es Branchen, in denen kein allgemein verbindlicher Kollektivvertrag existiert. Das bedeutet, dass Arbeitgeber und Arbeitnehmer individuell über Arbeitsbedingungen verhandeln müssen. Oftmals sind dies Branchen mit geringer gewerkschaftlicher Organisation oder in Ländern mit schwächeren Arbeitnehmerrechten. Beispiele hierfür könnten kleine Unternehmen, Start-ups oder freiberufliche Tätigkeiten sein. In solchen Fällen können Arbeitsbedingungen stark variieren und es kann zu Ungleichheiten zwischen den Beschäftigten kommen. Es ist daher wichtig, sich über die jeweiligen Arbeitsrechte und -bedingungen in solchen Branchen oder Ländern zu informieren.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Freelancer Selbstständige Unternehmer Manager Führungskräfte Geschäftsführer Vorstand Leitende Direktoren Selbständige

Warum ist ein Kollektivvertrag wichtig?

Ein Kollektivvertrag ist wichtig, weil er die Arbeitsbedingungen und -rechte der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer festlegt und s...

Ein Kollektivvertrag ist wichtig, weil er die Arbeitsbedingungen und -rechte der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer festlegt und somit für faire und gerechte Arbeitsverhältnisse sorgt. Er schützt die Beschäftigten vor Ausbeutung und sichert ihnen angemessene Löhne, Arbeitszeiten und Urlaubsansprüche. Durch die Verhandlungen zwischen Gewerkschaften und Arbeitgebern werden sozialpartnerschaftliche Beziehungen gestärkt und Konflikte vermieden. Zudem trägt ein Kollektivvertrag zur Stabilität und Planbarkeit in Unternehmen bei, da klare Regelungen für alle gelten. Letztlich fördert er auch die Solidarität unter den Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern, da sie gemeinsam für ihre Interessen eintreten können.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Gleichheit Fairness Sicherheit Stabilität Fortschritt Verantwortung Konsens Partnerschaft Zukunft

Was steht in einem Kollektivvertrag?

In einem Kollektivvertrag stehen die arbeitsrechtlichen Regelungen, die zwischen einem Arbeitgeberverband und einer Gewerkschaft a...

In einem Kollektivvertrag stehen die arbeitsrechtlichen Regelungen, die zwischen einem Arbeitgeberverband und einer Gewerkschaft ausgehandelt wurden. Dies umfasst unter anderem Regelungen zu Arbeitszeiten, Löhnen, Urlaubsansprüchen, Kündigungsfristen und Arbeitsbedingungen. Der Kollektivvertrag gilt für alle Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, die in den betroffenen Branchen oder Unternehmen tätig sind. Er schützt die Rechte der Beschäftigten und sorgt für faire Arbeitsbedingungen. Durch den Kollektivvertrag wird eine einheitliche und geregelte Arbeitsumgebung geschaffen, die sowohl den Arbeitgebern als auch den Arbeitnehmern Sicherheit bietet.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Löhne Arbeitszeiten Urlaub Krankheitspauschalen Pensionsansprüche Arbeitsplatzsicherung Qualifizierung Fortbildung Kollektivvertragsrecht

* Alle Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und ggf. zuzüglich Versandkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass es im Einzelfall zu Abweichungen kommen kann.